Sicherheit

Die Sicherheit

Der Läufer als Teilnehmer des öffentlichen Straßenverkehrs

Der Läufer sollte auf seine Sicherheit achten. Ein Läufer ist ein Teilnehmer im öffentlichen Straßenverkehr. Läuft man lange und viel, so vergißt man das manchmal. Sollte man allerdings nicht. Laufen Sie nicht mit einem Walkman, damit Sie Verkehrgeräusche hören können. Laufen Sie immer auf dem Bürgersteig, auf Landstraßen entgegengesetzt der Fahrtrichtung. Sie sollten tunlichst nicht im Dunkeln laufen. Wollen Sie auch im Dunkeln laufen, so besorgen Sie sich Reflektoren für Ihre Kleidung. In manchen Schuhen sind solche Reflektoren schon eingebaut.

Persönlicher Schutz



Wenn Sie laufen, kommen Sie vielleicht irgendwann in abgelegene Gegenden. Meiden Sie solche Gegenden vor allen Dingen als Frau. Wenn Sie sich in einer solchen Gegend irgendwie unsicher fühlen oder sich anderen Personen irgendwie unsicher gegenüber fühlen, so meiden Sie sie.

Wenn Sie längere Läufe in freier Natur machen, so suchen Sie sich vielleicht Gesellschaft. In der Gruppe sind Sie sicherer. Denken Sie daran, dass Sie sich vielleicht eine Verletzung zuziehen könnten. In der Gruppe sollte mindestens eine Person ein Handy mit sich führen, um Hilfe holen zu können. Sind Sie alleine, so benötigen Sie auch ein Handy. Fühlen Sie sich durch etwatige Anrufe gestört, so können Sie es ja ausschalten, um es nur beim Notfall einzuschalten.

Nehmen Sie Ihren Ausweis und Ihre Krankenkassenkarte und etwas Geld mit. Für ernsthafte Unfälle schreiben Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und Ihre Blutgruppe auf die Innensohle Ihres Schuhs.

Denken Sie daran, dass Sie auch immer wieder zurücklaufen müssen. Verlaufen Sie sich nicht. Nehmen Sie eventuell Ihre Buskarte oder etwas Geld mit, um mit dem Bus wieder zurück fahren zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.