Laufwissen

Warum überhaupt Laufen? Was bringt mir das Laufen in mein Leben hinein? Warum sich überhaupt für das Laufen entscheiden, wenn es auch viele andere Sportarten gibt?

Laufen ist gut für Ihren Körper

Laufen ist eine Grundbetätigung des Menschen. Kein anderes Lebewesen auf dieser Erde kann so gut lange Strecken laufen, wie der Mensch. Laufen ist in viele andere Sportarten mit eingegliedert, wie zum Beispiel in viele Ballsportarten. Bei vielen Sportarten steht das Laufen auf dem Trainingsprogramm. Laufen ist somit eine Grundsportart.



Laufen baut die Ausdauer des Körpers auf. Leute die regelmäßig joggen, werden feststellen, dass sie beim Joggen immer weniger schnell außer Atem kommen oder Herzrasen bekommen. Dies hat den Grund, dass das Herz und die Atmung sich dem Training anpaßt. Somit wird das Herz trainiert, das Blut zirkuliert besser im Körper. Die Atmung wird trainiert. Der Mensch wird insgesamt gesünder und kann sich auch bis in das hohe Alter fit halten. Wer häufig über Müdigkeit zum Beispiel bei der Arbeit klagt, der sollte es einmal mit dem Laufen probieren. Durch den Sauerstoff und die körperliche Betätigung wird der Körper insgesammt kräftiger, so dass Sie auch bei der Arbeit wach und konzentriert sein können. Somit gleicht sich das bißchen Zeit, welches Sie in der Woche in das Laufen hinein investieren, sehr schnell mit erhöhter Leistungsfähigkeit im Beruf oder beim Lernen wieder aus.

Durch das Laufen wird das Immunsystem gestärkt. Durch die Belastung des Körpers bilden sich kleine Risse in den Muskeln. Neues Muskelgewebe muss aufgebaut werden. Obwohl sich diese Zerstörung schädlich anhört, so stärkt sie dennoch den Körper. Das Immunsystem wird trainiert, so dass es auch Abwehrkräfte gegen Krankheitserreger aufbaut. Es ist wahr: Läufer werden weniger schnell krank.

Durch Laufen ist vorhandenes Übergewicht in den Griff zu bekommen. Übergewicht ist generell schädlich für die Gesundheit. Schon allein etwas Übergewicht mindert das Wohlbefinden, damit die Leistungsfähigkeit und letztendlich auch die Lebenserwartung eines Menschen. Übergewicht resultiert zwar in der heutigen Gesellschaft viel aus zu fetthaltiger Nahrung, aber existiert vor allen Dingen auch wegen der mangelnden Bewegung. Viele Menschen quälen sich mit den unterschiedlichsten Diäten, um abzunehmen. Das Problem an diesen Diäten ist, dass diese einem Jojo-Effekt unterliegen: Gewicht, welches man schnell abgebaut hat, kommt nach einigen Tagen Diätende gleich doppelt wieder und am Ende steht man noch schlimmer da als am Anfang. Der Grund hierfür ist, dass der Körper bei zu wenig Nahrungsangebot auf Sparflamme schaltet. Er fängt an weniger zu verbrennen. Gleichermaßen sendet er auch Müdigkeitsimpulse aus, so dass derjenige, der eine Diät macht, sehr schnell müde wird. In der ganzen Prozedur wird ganz langsam abgenommen. Allerdings wird nun wieder normal Nahrung zugeführt, so schaltet der Körper nicht schnell genug um und die überflüssige Nahrung wird in Fett abgespeichert, was dann den gefürchteten Jojo-Effekt verursacht. Die sportliche Betätigung verbrennt viel Kalorinen. Laufen und zu essen, was man will, ist viel besser als zu Fasten und sich zu quälen. Dabei sollte man jedoch mit dem „was man will“ auch nicht übertreiben. Ein ausgiebiges tägliches mehrmaliges Essen im Fast-Food-Restaurant mit extrem fetthaltiger Nahrung kann auch das beste Laufen nicht ausgleichen und ist hochgradig ungesund.

Einen großen Nachteilhat das Laufen, welcher hier nicht unter den Tisch fallen soll. Beim Joggen werden die Kniegelenke und auch die Fußgelenke übermäßig belastet. Deshalb kann es gerade bei Anfängern schon mal zu Knieschmerzen oder Fußschmerzen kommen. Läuft man aber richtig, d.h. nach dem richtigen Trainingsprogramm, so trainieren sich die Gelenke auch, so dass es nicht zu Schmerzen kommt. Statt einmal einen harten Trainingsimpuls zu geben, ist es besser, das Training auf mehrere Tage zu verteilen und nur leicht zu trainieren. In der heutigen Zeit ist Nordic Walking immer beliebter geworden, bei dem man mit einer Art Wanderstöcken wandert und gleichzeitig durch Beine und Arme Energie verbrennt, aber nicht die Kniegelenke extrem belastet. Man sollte jedoch bei dieser Sportart wissen, dass sie nicht so viel Energie verbrennt, wie das Joggen. Auch ist eine teure Ausrüstung von nöten.

Die Psyche

Aber nicht nur die gesundheitlichen Vorteile des Laufens sind optimal. Laufen belohnt auch die Psyche. Wie bei jeder Freizeitbetätigung können Sie auch beim Laufen Ihren Stress reduzieren. Hier geht es jedoch besonders gut, weil die körperliche Bewegung dem Körper gut tut.

Laufen regt auch Ihre Kreativität an. Beim Laufen ist Ihr Körper besonders gut durchblutet. Das stärkt den Geist und Ihnen kommen besonders gute Einfälle. Nehmen Sie ein kleines Buch mit und schreiben Sie Ihre Einfälle auf, damit sie nicht verloren gehen.

Laufen stärkt Ihre sozialen Kontakte. Viele Menschen haben das Bild von dem einsamen Läufer, der auf einsamer Landstrasse sich nach Luft schnappend abquält. Dieses Vorurteil ist aber nur für sehr wenige Läufer anwendbar. Viele Läufer bilden Gemeinschaften. Schauen Sie auch einmal in Ihre Stadt, ob Sie nicht eine Laufgemeinschaft finden.

Laufen ist gut für Ihren Geldbeutel

Keine andere Sportart ist so günstig wie das Laufen. Alles, was Sie benötigen, ist ein Paar gute Laufschuhe und es kann schon losgehen. Hier sollten Sie allerdings auch nicht sparen. Was genau Sie an Laufschuh benötigen, erfahren Sie im nächsten Kapitel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.